Rovinj ist eine Stadt in Kroatien an der Westküste der Halbinsel Istrien. Sie hat 14.234 Einwohner (Stand: 2001), davon gehören 16,74 % der italienischen Minderheit an. Im Westen und Südwesten ist die Stadt vom Adriatische Meer umgeben, im Norden von der Limbucht. Im Osten liegt der Vorort Rovinjsko Selo, und etwa 25 Kilometer weiter die Stadt Kanfanar. Im Südosten liegt der Vorort Kokuletovica und etwa 9 Kilometer weiter die Gemeinde Bale.

Das malerische Stadtbild, die zahlreichen Strände in der Nähe der Stadt, v.a. am Goldenen Kap (Zlatni rt), und die günstige Lage für Ausflüge in die Umgebung z. B. zum nahe gelegenen Limfjord, machen die Stadt zu einem äußerst attraktiven Tourismusziel. Landschaftlich reizvoll sind auch die der Stadt vorgelagerten 22 Inseln wie die Rote Insel (Crveni Otok), die mit Booten leicht zu erreichen sind und ebenfalls Bade- und Tauchgelegenheiten bieten. Zahlreiche Restaurants rund um die Hafenpromenade, viele Kneipen sowie die generell für Fahrzeuge gesperrte Innenstadt laden zum Flanieren ein.
Für Radfahrer gibt es einen Radweg - Ausgangspunkt ist der Jachthafen - gut ausgeschildert bis zum Campingplatz Polari - ca. 4 km durch Pinienwälder und vorbei an Badebuchten.

(QUELLE: DE.WIKIPEDIA)

 

Eine Stadt mit Hafen an der Westküste Istriens. Vor der Küste liegen zahlreiche kleine Inseln und fischreiche Untiefen. Der Stadtkern entstand auf einer Halbinsel, die vormals eine Insel unweit der Küste war und im 18. Jh. durch Aufschüttung mit dem Festland verbunden wurde. Rovinj hat zwei Häfen: einen offeneren im Norden und einen kleineren, viel geschützter gelegenen im Süden. Nördlich von der Altstadt liegt die Bucht Valdibora, und im Süden die Buchten Juzna luka und Veptar. Der Küste sind zahlreiche kleinere und größere Inseln und Felsbänke vorgelagert. Der Jachthafen ACI Rovinj verfügt über 420 Liegeplätze im Meer und 100 Stellplätze an Land für Boote von 4 bis 13m Länge.

Rovinj ist einer der bestentwickelten Fremdenverkehrsorte Kroatiens. Das reichhaltige touristische Angebot, das malerische Ambiente der Altstadt sowie die üppigen Kiefernwälder in der Umgebung ziehen zahlreiche Gäste an. Die Riviera von Rovinj ist durch zahlreiche Hotels, Feriensiedlungen, Campingplätze und Jachthäfen sowie verschiedene gastgewerbliche Einrichtungen und das Unterhaltungszentrum “Monvi” gut erschlossen. In den Räumen des Unternehmens “Jadranturist” werden täglich Unterhaltung und Freizeitgestaltung geboten – dazu gehören u. a. Morgengymnastik, Aerobic, Tischtennis, Kinderprogramm, Gesellschaftsspiele, Spaziergänge mit Besichtigung der Stadt, der Museen, des Aquariums, des Waldparks Zlatni rt – Punta Corrente, Schach, Tanzschule, Spiele am Pool. Am Abend können die Gäste an der Tombola teilnehmen. An den sogenannten “süßen Nächten”, werden neben Tanz auch Kuchen und Champagner geboten.

Sport und Freizeit nehmen einen bedeutenden Platz im touristischen Angebot Rovinjs ein. Veranstaltet werden Wettkämpfe, Turniere, Sportkurse (Tennis, Tauchen, Windsurfen u.a.) und Trainingslager. Sportplätze und Ausrüstung kann man mieten, oder das eigene Equipment instandhalten. Den Gästen stehen Fußball-, Basketball-, Handball- und Volleyballplätze, eine Mehrzweck-Sporthalle, eine Kegelbahn mit acht Bahnen, ein Freibad (mit großem Becken) und ein Hallenbad für Schwimmsport und Wasserball, Fitness-Hallen, Trimmpfade und Radfahrwege zur Verfügung. Von sonstigen Wassersportarten sind Segeln, Rudern, Surfing und Wasserski besonders beliebt.

(QUELLE: WWW.ROVINJ.KROATISCHE.DE)

  • Urlaub in Rovinj, Kroatien - Über Rovinj - Foto 1
  • Urlaub in Rovinj, Kroatien - Über Rovinj - Foto 2